Nächste Tour: erwininsrilanka.wordpress.com

Der Flughafen Singapur ist ne Show.

Sehr übersichtlich, beste Abfertigung.

Mit einem Dreieinhalbstundenflug geht es nach Colombo.

Advertisements

Tour-Rückblick

4600 km. Abgesehen von der hohen Luftfeuchte war die Tour nicht schwierig, aber auch nicht besonders interessant. 2 gebrochene Schrauben am Radl und Unstimmigkeiten mit dem Tour-Radlmechaniker, der mein nur 18 Jahre junges Radl als Schrott bezeichnete.

Vietnam: Viele Mopeds und hohe Luftverschmutzung

Laos: das ursprünglichste der beradelten Länder, wenig Verkehr, schöne Landschaften

Kamboscha: Angkor Wat als Hauptattraktion der Tour, Überwachungsstaat wo uns die Polizei 3 Stunden lang festhielt

Thailand: hoher Standard beinahe wie bei uns und sehr touristisch

Malaysia: das Land der Ölpalmplantagen

Singapur: sehr modern, sehr sauber, teuer

Malaysia

MAL, Kuala Lumpur – Malakka

Mit dem Bus werden wir aus der Hauptstadt herausgebracht und nur 74 km zu radeln. Losfahrt nach einem Regenschauer, die Luftfeuchte ist so hoch, dass man fast glaubt, die Luft beissen zu können. Kaum in Malakka angekommen, zieht auch schon ein Gewitter auf.

Ein nettes Städtchen mit einer Altstadt aus holländischer Kolonialzeit, welches der meistbefahrendsten Wasserstrasse der Welt seinen Namen verleiht.